Schützenverein St. Raphael Schapen

Mitglied werden
Noch
Tage
bis zum Schützenfest

Der Schützenverein St. Raphael Schapen begrüßt Sie recht herzlich auf seinen Internetseiten!

Schützenkönige 2016
Alfons Tabe und Maik Hilmes neue Könige in Schapen
Altes Königspaar Christa und Alfons Tabe, Kinderkönigin Jasmin Wibbeling, Junges Königspaar Maik Hilmes und Anja Johanning

Der Schützenverein St. Raphael Schapen hat an Christi Himmelfahrt sowie den darauf folgenden Tagen bei strahlendem Sonnenschein sein Schützenfest gefeiert.

Das Schützenfest begann mit dem Kinderschützenfest, hier konnte sich beim Vogelschießen Jasmin Wibbeling durchsetzen.
Beim jährlichen Kordelschießen für alle Vereinsmitglieder wurden viele gute Ergebnisse erzielt, mit 53,5 Ringen war hier Christoph Reinke bester Schütze. Er erhielt hierfür die erstmals vergebene „Ferdi-Kollenberg-Gedächtnis-Plakette“, mit der von nun jährlich an die Verdienste des langjährigen Schießwarts erinnert werden soll.
Die Blaskapelle Schapen begleitete den Nachmittag wie gewohnt mit ihren Darbietungen.
Anja Buscher sorgte mit ihrem Team mit diversen Spielen für Kurzweil bei den Kindern.

Am Freitag folgte nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Ludgerus sowie dem Umzug zum Festplatz, der wie gewohnt auch am Seniorenwohnheim St. Elisabeth vorbeiführte, das gemeinsame Frühstück der Schützenbrüder im vollbesetzten Festzelt, parallel dazu frühstückten weit über 200 Frauen und Kinder gemeinsam in der Vereinsgaststätte Düsing. Im Anschluss wurden durch den ersten Vorsitzenden Matthias Dirkes die Ehrungen der Gold- und Silberkönige sowie weiterer Schützenbrüder für ihre Schießleistungen und wegen besonderer Verdienste für den Verein vorgenommen.
Beim anschließenden Gedenken der Gefallenen und Vermissten der Weltkriege regte Bürgermeister Karlheinz Schöttmer in seiner Ansprache zum Nachdenken an.
Auf dem vollbesetzten Festplatz folgte das Plaketten- und Königschießen auf dem Vogelschießstand. Auf je einen Vogel schossen die alten und jungen Schützen in spannenden Wettkämpfen ihren König aus.
Als König bei den alten Schützen konnte schließlich Alfons Tabe proklamiert werden, er erkor seine Ehefrau Christa zur Königin. Bei den jungen Schützen setzte sich Maik Hilmes durch, er nahm Anja Johanning zur Königin.

Die neuen Könige wurden unter großer Beteiligung am Freitag- sowie Samstagabend mit der Blaskapelle Schapen von zu Hause ausgeholt und danach mit stimmungsvollen Königsbällen gebührend gefeiert.


Generalversammlung 2016
von links: Georg Dirkes, Matthias Dirkes, Tim Drees, Ludger Krandick, Theo Rensmann, Jens Hartelt, Helmut Schöttmer, Berthold Pliet, Bürgermeister Karlheinz Schöttmer

Der Schützenverein St. Raphael Schapen führte jetzt seine jährliche Generalversammlung durch.
Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr standen ein Ausblick auf die kommenden Vereinstätigkeiten sowie Vorstandswahlen auf dem Programm.

Matthias Dirkes blickte in seinem Bericht auf sein erstes Jahr in seiner neuen Funktion als 1. Vorsitzender zurück, nachdem sich der Vorstand im letzten Jahr neu aufgestellt hatte. Das Schützenfest 2015 wurde ab Christi Himmelfahrt erfolgreich durchgeführt und mit Königsbällen für die neuen Könige Helmut Schöttmer (Alter König) sowie Tim Drees (Junger König) groß gefeiert. Mit Helmut Brüggemann konnte ein neuer Kaiser ermittelt werden, des Weiteren wurde zwischenzeitlich das 900. Mitglied aufgenommen.
Als weitere Veranstaltungen des vergangenen Jahres nannte Matthias Dirkes die Fahnenweihe des befreundeten Schützenvereins St. Vitus Venhaus, zu der viele Mitglieder gern antraten. In sportlicher Hinsicht gab es gute Ergebnisse bei den internen Schießwettbewerben wie den Vereinsmeisterschaften des Schießsportclubs (SSC) und in den über fünfzig Schießgruppen. Zudem konnten wieder Erfolge auf Kreisebene mit Luftgewehr und Luftpistole erzielt werden, wie Linus Wöhle vom SSC berichten konnte. Das Angebot des Laserschießens, welches Kinder an den Schießsport heranführt, wird weiterhin gut angenommen, nicht zuletzt aufgrund der guten Trainingsmöglichkeiten des modernen Schießstands.
Linus Wöhle ging ebenso wie Matthias Dirkes auf die Verdienste des plötzlich verstorbenen Schießwarts und langjährigen Vorstandsmitglieds Ferdi Kollenberg ein. Ohne diesen hätte das Schützenwesen in Schapen in den letzten Jahrzehnten wohl nicht diese Entwicklung genommen. Sowohl in menschlicher Hinsicht als auch für den Verein sei eine Lücke entstanden, die kaum geschlossen werden könne und die eine große Neuorganisation des Schießsports erforderlich mache. Damit die große Popularität des Schießsports in Schapen weiter anhalte, warben Linus Wöhle und Matthias Dirkes bei den Mitgliedern für mehr Engagement, zum Beispiel durch Unterstützung der Trainings für Kinder und Jugend. In der Generalversammlung wurde in diesem Zusammenhang für ein bleibendes Andenken an Ferdi Kollenbergs große Verdienste um den Verein geworben. Der Vorstand wird hierzu weiter beraten, in welcher Form dies geschehen könne.

Den Vorstand verstärken wird Ludger Krandick, der bereits seit Jahren den Schützenverein und den Vorstand tatkräftig unterstützt hat, er wurde einstimmig gewählt. Weiterhin wurden diverse Vereinsmitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Das nächste Schützenfest steht bereits in Kürze an und wird wie gewohnt an drei Tagen ab Christi Himmelfahrt (5.-7. Mai 2016) gefeiert werden. Für das Kinderschützenfest am Donnerstag konnte Anja Buscher gewonnen werden, die mit einem Team dafür sorgen möchte, dass bei den Kindern keine Langeweile aufkommt. Für die Königsbälle am Freitag und Samstag konnten ebenso zwei neue Bands engagiert werden. Ansonsten wird das Schützenfest in bewährter Form von der Blaskapelle Schapen musikalisch unterstützt.
Bereits eine Woche später an Pfingstsamstag wird der Schützenverein antreten, um den Schützenverein Heitel anlässlich des Jubelfestes dort zu besuchen.

Am Schluss der Versammlung dankte Karlheinz Schöttmer in seinem Grußwort dem Vorstand für seine umfangreiche Arbeit in diesem großen Verein. Er warb gleichzeitig dafür, dass viele bei den Kommunalwahlen im September von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Zur Einstimmung auf das kommende Schützenfest folgte noch eine Fotoschau des vergangenen Schützenfestes.


Schießsportwoche 2015

Im November ging die traditionelle Schießsportwoche, in der sich die Schapener Schießgruppen im jährlichen Wettkampf messen, im Luftgewehr-Schießstand des Schützenvereins St. Raphael Schapen e. V. zu Ende.
Ausrichtende Schießgruppe war in diesem Jahr die Schießgruppe „Bad Boys“. Insgesamt wurden über 400 Schützinnen und Schützen mit Einzelergebnissen in der 10er-Komma Wertung gelistet.

Bei den Schützinnen setzen sich Christel Meyer (über 50 Jahre) mit 53,0 Ringen und Heike Göcking (bis 50 Jahre) mit 52,4 Ringen durch. Beste Schützen waren Hubert Niemöller (über 50 Jahre) mit 53,5 Ringen und Andreas Beerboom (bis 50 Jahre) mit 53,3 Ringen.
Darüber hinaus traten die 46 angetretenen Schießgruppen mit insgesamt 145 Mannschaftenin 3 Mannschaftswettbewerben an.
In der 1. Liga setzte sich die Mannschaft „Schuss in´n Ofen“ schließlich mit insgesamt 206,3 Ringen gegen „Berentzen Killer“ (205,8) durch. Ebenso mit der Ringzahl von 206,3 wurde „Gut Schuss“ Sieger in der 2. Liga vor „Topf Gans“ (206,2); bis zum 6. Platz betrug der Abstand letztlich nur 0,4 Ringe, was die insgesamt guten Schießergebnisse noch einmal verdeutlicht.
Den „Hermann-Greve-Gedächtnis-Pokal“ (Wanderpokal) konnten sich „Die glorreichen Elfen“ mit 206,8 Ringen sichern.

Der 1. Vorsitzende Matthias Dirkes überreichte den Siegern am Finaltag die Pokale und dankte allen Beteiligten für die gute Organisation sowie den reibungslosen Ablauf der Schießwettbewerbe.
Bei der Pokalübergabe erinnerte Leo Stemann (Schießgruppe „Gut Schuss“) an die Verdienste des kurz zuvor verstorbenen Schießwarts Ferdi Kollenberg in der inzwischen über vier Jahrzehnte währenden Schießsportwochen-Geschichte. Er habe durch sein jahrzehntelanges Engagement im Schießsportclub SSC sowie Schützenverein St. Raphael großen Anteil an der Entwicklung des Schießsports in Schapen und damit maßgeblich zur großen Popularität des Schützenwesens beigetragen.

Im kommenden Jahr wird die Schießgruppe „Die Schießböcke“ die Schießsportwoche ausrichten. Das Foto zeigt die Pokalgewinner mit dem 1. Vorsitzenden Matthias Dirkes (rechts).


    Impressum Top